Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
0 Kommentare

Fabian Thylmann: Porno-König aus U-Haft entlassen

Erstellt
Flagschiff von Thylmanns Porno-Imperium: Die Webseite Youporn. Foto: Screenshot
Der Porno-König Fabian Thylmann ist gegen eine millionenschwere Sicherheitsleistung aus der U-Haft entlassen worden. Der 34-jährige Thylmann betreibt im Internet zahlreiche Pornoseiten und wird der Steuerhinterziehung beschuldigt.
Drucken per Mail
Köln

Der Porno-Unternehmer Fabian Thylmann ist gegen eine millionenschwere Sicherheitsleistung wieder auf freiem Fuß. Das Kölner Amtsgericht habe den Haftbefehl außer Vollzug gesetzt, sagte der Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, Ulrich-Günther Bremer, am Freitag. „Welt online“ hatte zuerst berichtet.

Der 34-jährige Thylmann betreibt im Internet zahlreiche Pornoseiten und wird der Steuerhinterziehung beschuldigt. Er habe eine Sicherheitsleistung im niedrigen zweistelligen Millionenbereich hinterlegt und müsse sich an strikte Meldeauflagen halten. Thylmann war Mitte Dezember von Belgien an Deutschland ausgeliefert worden. Er hat einen festen Wohnsitz in Belgien. (dpa)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Katastrophe
Die Gedenkfeier zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 3. März  2013)

Alle Informationen und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!