Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
9 Kommentare

Fernbusse: Für zehn Euro nach Frankfurt

Erstellt
Mit dem Fernbus geht es ab Köln in nur zweieinhalb Stunden nach Frankfurt. Die Fahrten sind gut gebucht. Jetzt verkauft auch der Handelsriese Aldi Fernbustickets. Foto: Bause
Für 23 Euro geht es nach Dresden, die Fahrt nach Frankfurt ist sogar schon ab zehn Euro zu haben: Seit Busfirmen in Deutschland auch Fernstrecken anbieten dürfen, boomt der Markt. Allein in Köln tummeln sich sieben Anbieter.  Von
Drucken per Mail
Köln

Seit letzter Woche fährt von Köln aus täglich ein Reisebus ins 574 Kilometer entfernte Dresden - eine neue Verbindung für 23 Euro, angeboten vom Unternehmen "Flixbus". Da Busfirmen nach einem Bundesrats-Beschluss jetzt auch Fernstrecken im innerdeutschen Linienverkehr anbieten dürfen, bei denen die Haltestellen mehr als 50 Kilometer auseinander liegen müssen, tummeln sich laut Josef Sommer, Chef von Köln-Tourismus, sieben Anbieter in Köln - auf einem rasch wachsenden Markt.

Ziele sind außer Dresden, Frankfurt, Freiburg und Berlin sowie den Flughäfen Weeze und Hahn auch die Zwischenstopps Dortmund, Kassel, Leipzig und Straßburg - außerdem gibt es Anschlüsse nach München und Zürich. Fahrpläne und Angebote stehen noch nicht gesammelt im Internet, sondern auf den Seiten der einzelnen Unternehmen.

Die Fahrscheine kosten weniger als die Hälfte oder bis zu einem Drittel der regulären Bahntickets. Im Einsatz sind moderne Reisebusse mit Aircondition und W-LAN-Anschluss, die Gepäckbeförderung kostet nichts, verspätet sich die Abfahrt um mehr als 15 Minuten, werden die Reisenden per SMS oder E-Mail benachrichtigt. Die Fahrten dauern allerdings meist länger als mit der Bahn.

Weitere Bustouren ab dem Frühjahr

Von Köln nach Frankfurt kostet das Ticket bei Flixbus 15 Euro, Abfahrt täglich um 10 und 16 Uhr in der Gummersbacher Straße, Ankunft nach zweieinhalb Stunden am Hauptbahnhof. Noch preisgünstiger ist das Overather Unternehmen "Kriescher", es bietet die Tour sogar für zehn Euro an - ab Busbahnhof Breslauer Platz freitags und sonntags um 14 Uhr. Auch unter der Adresse "Dein Bus.de" wird die Strecke befahren, freitags und sonntags um 20 Uhr (Preis: 14 Euro). Sie findet aber nur statt, wenn sich bis eine Woche vorher mindestens 20 Mitfahrer angemeldet haben.

Freiburg ist seit Ende 2012 das Ziel der Firma "Mein Fernbus". Die Fünfeinhalb-Stunden-Fahrt kostet 39,50 Euro (Frühbucher im Internet zahlen 18 Euro). Los geht's ab Breslauer Platz um 7.30 und 17 Uhr, freitags und sonntags zusätzlich um 12 Uhr.

Nach Berlin über Dortmund, Bielefeld und Hannover fährt die "Berlin Linien Bus GmbH" jeden Tag vom Breslauer Platz um 8 Uhr, Ankunft Busbahnhof am Funkturm: 18.45 Uhr. Preis: 48 Euro. Die Flughäfen Weeze am Niederrhein und Hahn im Westerwald fahren die Firmen "Bohr Omnibus" (fünfmal täglich ab Bahnhof Deutz und Hauptbahnhof) für 14 bis 20 Euro und "Schilling" (sechs- bis achtmal täglich ab Deutz) für 21 Euro an. Von Köln bis Weeze dauert die Reise eineinhalb und bis Hahn zwei Stunden.

Weitere Busrouten ins Ruhrgebiet sowie nach Bremen und Hamburg wollen die Unternehmen ab dem Frühjahr anbieten.

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!