27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Gewalttäter: Drei Verletzte nach Angriffen

Polizei

Drei Männer sind von unbekannten Tätern verletzt worden.

Foto:

dpa

Innenstadt -

In der Kölner-Innenstadt sind am Samstagmorgen drei Männer (24, 29, 51) von Unbekannten angegriffen und zum Teil schwer verletzt worden.

Die erste Tat ereignete sich gegen 4 Uhr im Bereich des Hohenzollernrings/Magnusstraße. Die beiden 24 und 29 Jahre alten Männer waren von der Friesenstraße zu Fuß in Richtung Hohenzollernring unterwegs gewesen.

Plötzlich wurde der 29-Jährige von einem bislang unbekannten Trio angepöbelt. Bei der zunächst verbalen Auseinandersetzung bemerkte der Mann, dass seine Geldbörse entwendet worden war. Im weiteren Verlauf hielt einer der Unbekannten dann das Portemonnaie des 29-Jährigen in der Hand.

Um die Geldbörse entstand eine Rangelei zwischen allen Personen. Als die Börse auf dem Boden lag, flüchtete das Trio in Richtung Magnusstraße.

Die beiden Geschädigten forderten die Personen auf, bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizei zu warten. Dabei versuchten sie noch, die drei festzuhalten. Als sie jedoch bemerkten, dass sie verletzt worden waren, ließen sie von ihren Angreifern ab.

Der 24-Jährige hatte eine blutende Stichverletzung am Bein. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Der 29-Jährige wurde im Bereich der Hand ebenfalls vermutlich mit einem Messer verletzt. Er wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht und musste sofort operiert werden.

Die Ermittlungen zu den genauen Umständen der Tat dauern an. (ksta)