27.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Imi-Atlas: Wo die Kölner wirklich herkommen

In Köln noch einen echten Kölner zu finden, ist gar nicht mal so einfach, wie man denken könnte. Denn die Imis – wie die Kölner liebevoll jeden bezeichnen, der außerhalb der Stadtgrenzen geboren wurde – sind längst in der Überzahl. Von den insgesamt etwa 1.054.000 Kölner Einwohnern trifft das auf mehr als 584.000 zu. Das entspricht einem Imi-Anteil von 55 Prozent. Oder im Klartext: Mehr als jeder zweite Kölner wurde gar nicht in Köln geboren.

Wo kommen die Kölner wirklich her?

Doch wo kommen die Kölner her, wenn nicht aus Köln? Das zeigt unsere Karte! Wir haben alle Orte in Deutschland gesammelt, in denen mehr als 100 Kölner geboren wurden. Und das sind eine ganze Menge: 487 um genau zu sein. Von diesen Orten liegen die meisten in der direkten Kölner Umgebung, im Ruhrgebiet  und im Münsterland. Doch die Geburtsorte der Kölner erstrecken sich über das gesamte Land: Von Flensburg (459 Kölner wurden dort geboren) bis Friedrichshafen (207) und von Aachen (5383) bis Eisenhüttenstadt (122). Alle anderen Orte finden Sie in unserer Karte. Scrollen Sie einfach ein wenig herum und tippen Sie auf Orte, die Sie interessieren, um zu erfahren, wie viele Kölner dort ihre Wurzeln haben. Ist auch Ihr Geburtsort dabei?

Lesen Sie im nächsten Abschnitt: Wo kommen die meisten Imis her?

Woher kommen die meisten Imis?

Klarer Spitzenreiter ist eine Nachbarstadt: 24.582 Kölner haben nämlich Bergisch Gladbach als Geburtsort im Pass stehen. Danach folgt Bonn, allerdings erst mit langem Abstand: Mit 12.265 Imis wurden dort nur etwa halb so viele Kölner geboren. Warum das so ist, ist nicht ganz klar. Sehr wahrscheinlich liegt es aber am Vinzenz-Pallotti-Krankenhaus im Stadtteil Bensberg. Dessen Geburtsstation genießt einen hervorragenden Ruf und zieht auch viele Kölner an.

Lesen Sie im nächsten Abschnitt: Woher kommen weltweit die meisten Imis nach Köln und wie wird sich der Imi-Anteil in Zukunft entwickeln?

Woher kommen die Imis weltweit?

Global gesehen kommen die meisten nicht in Köln geborenen Kölner aus der Türkei (49.410), aus Polen (41.209), Italien (12.078) und Russland (11.922). Eine Übersicht über die 20 häufigsten Geburtsländer der Kölner Imis gibt unsere Grafik:

Lesen Sie im nächsten Abschnitt: Wie wird sich die Kölner Bevölkerung in Zukunft entwickeln?

Wie wird sich die Kölner Bevölkerung in Zukunft entwickeln?

In Zukunft wird der Anteil der in Köln geborenen Kölner vermutlich noch weiter abnehmen. Die Stadt Köln rechnet zwar mit einem Wachstum der Einwohnerzahl bis zum Jahr 2040 auf bis zu 1.186.500. Den Prognosen liegen sogar eine leichte Abnahme der Geburtenhäufigkeit und eine weiterhin hohe Zuwanderung aus Nordrhein-Westfalen nach Köln zugrunde.

  1. Wo die Kölner wirklich herkommen
  2. Woher kommen die meisten Imis?
  3. Woher kommen die Imis weltweit?
  4. Wie wird sich die Kölner Bevölkerung in Zukunft entwickeln?
nächste Seite Seite 1 von 4