29.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Dreister Trick: Polizei nimmt „Cash-Trapper” fest

Mit seinem Trick soll der Täter mehrfach Geld abgehoben haben. (Symbolbild)

Mit seinem Trick soll der Täter mehrfach Geld abgehoben haben. (Symbolbild)

Foto:

dpa

Innenstadt -

Mit einem dreisten Trick hat ein Mann Bargeld in viertstelliger Höhe erbeutet: Der 31-Jährige steht im Verdacht, mehrfach Geldautomaten in Köln mit einer Klebeleiste manipuliert zu haben, um Bargeld abzufangen.

Mithilfe der Überwachungskamera an einem Geldautomaten in der Dompropst-Ketzer-Straße kam die Polizei dem sogenannten „Cash-Trapper” auf die Spur. Das Band zeigt, wie der Mann eine mit doppelseitigem Klebeband versehene Metallschiene auf den Ausgabeschacht der Maschine klebt. Ein Kunde konnte sein Bargeld dadurch nicht entnehmen. Als er sich entfernte, löste der Betrüger die Leiste und nahm sich das Geld.

Ermittlungen ergaben, dass der in Deutschland wohnsitzlose Täter für mindestens 13 weitere gleichgelagerte Fälle in Frage kommt. Er soll nun dem Haftrichter vorgeführt werden. (ksta)