24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Fahrrad-Chaos: Stadt ersetzt provisorische Stellplätze

Erfreuliche Beobachtung auf dem Weg zur Arbeit: Die Stadt stellt am Breslauer Platz rund um den Eingang zur U-Bahn-Station die ersten fest installierten Fahrradständer auf.

Erfreuliche Beobachtung auf dem Weg zur Arbeit: Die Stadt stellt am Breslauer Platz rund um den Eingang zur U-Bahn-Station die ersten fest installierten Fahrradständer auf.

Foto:

Rainer Nolte

Innenstadt -

Seit dem vergangenen Frühjahr haben provisorische Fahrradständer auf dem Breslauer Platz für etwas mehr Ordnung im Radchaos gesorgt. Jetzt werden sie nach und nach wieder abgebaut und durch fest installierte Stellplätze ersetzt.

"In den Bereichen, die schon fertiggestellt sind - das ist rund um den Eingang zur U-Bahn -, werden erste fest installierte Fahrradständer aufgestellt", bestätigte Stadtsprecher Jürgen Müllenberg die Beobachtungen eines ksta.de-Mitarbeiters. Mit Voranschreiten der Bauarbeiten sollen weitere Abstellplätze dazu kommen. 350 sollen es am Ende der Bauarbeiten auf dem Bahnhofsvorplatz werden.

Vor rund einem Jahr hatte die Stadt 200 provisorische, mobile Fahrradständer aufgestellt. Hunderte wild abgestellte Räder, vom Wind umgestoßen und teilweise ineinander verkeilt hatten auf dem Breslauer Platz ein chaotisches Bild geboten.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?