25.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Hauptbahnhof: Mit Bierflasche blutig geschlagen

Hauptbahnhof

Der Streit zwischen zwei Betrunkenen am Kölner Hauptbahnhof endete blutig.

Foto:

dpa

Am Mittwochabend ist am Kölner Hauptbahnhof eine Streiterei zwischen zwei betrunkenen Männern eskaliert. Am Ende schlug ein 65-jähriger Mann mit einer Bierflasche zu. Er traf seinen 50-jährigen Kontrahenten an der Stirn, der mit einer stark blutenden Platzwunde in eine Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Männer hatten fast 2,0 Promille intus. Die Flasche ging gänzlich zu Bruch.

Zwei Zeugen hatten die Auseinandersetzung beobachtet und die Polizei alarmiert. Für den 65-Jährigen klickten die Handschellen. Er wollte den Grund für sein Zuschlagen auch in der Vernehmung nicht nennen. Wegen fehlender Haftgründe wurde der Mann entlassen. Er wurde wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. (ksta)