24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Lesung: Vonnegut und die Freundschaft mit Böll

Harry Rowohlt - hier bei einer Lesung an der Universität Hamburg - ist vielen als Schauspieler aus der „Lindenstraße“ bekannt.

Harry Rowohlt - hier bei einer Lesung an der Universität Hamburg - ist vielen als Schauspieler aus der „Lindenstraße“ bekannt.

Foto:

Archivbild: dpa

Köln-Innenstadt -

Heinrich Böll und der US-Satiriker Kurt Vonnegut – sie lernten sich 1985 in London anlässlich einer Diskussion kennen. An die daraus entstandene Freundschaft und an das Werk Vonneguts, der mit dem Anti-Kriegs-Roman „Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug“ zu Weltruhm gelangte, erinnerte am Dienstagabend eine Veranstaltung in der Zentralbibliothek am Neumarkt, in der Harry Rowohlt aus Vonneguts Büchern las.

Rowohlt, vielen als Schauspieler aus der „Lindenstraße“ bekannt, hatte schon zu Lebzeiten des Autors dessen Werke ins Deutsche übertragen und sie später als Hörbücher eingesprochen. Die Lesung fand statt aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Köln und Indianapolis, dem Geburtsort Vonneguts. (hp)