27.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Jecker Ticker am Karnevalsdienstag: Veedelszöch wegen Unwetter vorverlegt - Polizei zieht Karnevalsbilanz

Die Appelinefunke ziehen mit dem Zoch durch Nippes.

Die Appelinefunke ziehen mit dem Zoch durch Nippes.

Foto:

Peter Rakoczy

Kölle -

Alaaf, leev Jecke und willkommen zum Jecken Ticker am Karnevalsdienstag! Bis zur Nubbelverbrennung begleiten wir Sie durch den Straßenkarneval und halten Sie über die Feierei, Polizeibilanzen und Zöch auf dem Laufenden.

+++0:00 Uhr: Nubbelverbrennung+++

Die Nubbel brennen, der Karneval ist vorbei.

+++18:36 Uhr: Düsseldorf holt Rosenmontagszug am 13. März nach+++

Ein Nachhol-Termin für den Düsseldorfer Rosenmontagszug steht fest. Die Narren wollen am 13. März durch die Stadt ziehen, berichtet die Rheinische Post.

+++18:25 Uhr: Bilanz von Polizei, Stadt und Feuerwehr+++

Polizei, Stadt und Feuerwehr ziehen nach den Karnevalstagen Bilanz. Für die Polizisten, die zum Großteil an allen fünf Tagen arbeiten mussten, gab es viel positives Feedback. Den neuen Security Point auf dem Roncalliplatz, hat keine einzige Frau als Anlaufstelle genutzt.

Hier geht es zur ausführlichen Bilanz von Weiberfastnacht bis Karnevalsdienstagmorgen.

+++17:32 Uhr: Das sagt die Stadtchefin zum neuen Motto+++

„Das neue Motto finde ich ganz toll“, sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker beim Prinzenfrühstück. „Die Kinder sind unsere ukunft und in der Gegenwart müssen wir schon so wertschätzend mit unserer Zukunft umgehen, dass wir viel von ihr erwarten können.“

Henriette Reker zum neuen Sessionsmotto
Köln, 09.02.16: Das Sessionsmotto 2017 ist raus: „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck”! Das sagt Oberbürgermeisterin Henriette Reker dazu.

+++17:14 Uhr: Veedelszöch zum Finale +++

Eine Unwetterwarnung hat zum Finale der Session am Dienstag viele Karnevalszüge in den Kölner Stadtteilen durcheinandergewirbelt. Der Ehrenfelder Zug musste sich wegen der Unwetterwarnung früher als gewohnt auf den Weg machen. So mancher Zuschauer hatte sich noch gar nicht an der Landmannstraße eingefunden, als die ersten Gruppen schon unterwegs waren. Die riesige Jeckenschar mit mehr als 70 Gruppen hatte Glück und kam trocken ans Ziel in der Piusstraße.

Auch in Nippes und Weidenpesch war wegen des Unwetters um vier Uhr Schluss mit dem Zoch. „Wir haben es gerade geschafft, dass um 16 Uhr der letzte Wagen im Ziel ankam, als das Unwetter losging“, so Bürgerwehr-Vize und -Geschäftsführer Anton Gerhard Düren. „Leider mussten wir alle Aufbauten und Pferde aus dem Zug nehmen, was schade war.“

Wie es in den anderen Veedeln ausgesehen hat und einen Rückblick auf alle Veedelszöch vom Wochenende geben wir ihnen hier.

+++16:12 Uhr: Viele Jecke vor dem Fernseher+++

Das miese Wetter hat für gute Einschaltquoten der Karnevalssendungen gesorgt. Nach Angaben des WDR haben mehr als 1,37 Millionen Menschen bundesweit an Rosenmontag vor dem Fernseher den Straßenkarneval in Köln und in Düsseldorf verfolgt.

+++15:20 Uhr: Reaktionen auf das neue Motto+++

„Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“ - auch mancher Kölner ist nach der Verkündung des neuen Sessionsmottos ganz vun de Söck. „Sehr schön - ich freue mich jetzt schon“, schrieb die Grünen-Politikerin Kirsten Jahn auf Facebook.

Auch viele unserer Leser sind begeistert. „Super Motto! Verbindet Tradition mit dem Wichtigen unserer Zukunft, de Pänz“, schreibt ein Facebook-Fan. Ein anderer meint: „Endlich mal wieder ein super Motto. Wenn die Kinder richtig Karneval feiern lernen, können sie es als Erwachsene auch noch.“ Hier lesen Sie weitere Reaktionen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Warum es für die neue Session schon jetzt ein Mottolied gibt.

nächste Seite Seite 1 von 6