24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Jecker Ticker am Rosenmontag: Jecke zieht es nach dem Zoch in die Kneipen

Die Jecken feiern auf der Zülpicher Straße.

Die Jecken feiern auf der Zülpicher Straße.

Foto:

Ebert

Kölle -

Alaaf, leev Jecke und willkommen zum Jecken Ticker am Rosenmontag! Bis zur Nubbelverbrennung begleiten wir Sie durch den Straßenkarneval und halten Sie über die Feierei, Polizeibilanzen und das Sessionshighlight, den Rosenmontagszug, auf dem Laufenden.

+++19:57 Uhr: Unser Zoch-Fazit+++

Welcher war der schönste Wagen und wie viele Kamelle sind geflogen? Und welche war die traurigste Gruppe des Rosenmontagszuges? Das Zochfazit von unserer Reporterin Anja Katzmarzik.

+++19:32 Uhr: Halb so viele Einsätze wie im vergangenen Jahr+++

Sarah, Niko und Isa vom DRK: Die drei sind seit 14 Uhr unterwegs und sagen, dass es für die Uhrzeit heute so voll ist auf der Zülpicher wie letztes Jahr. An Weiberfastnacht hätten sie allerdings nur halb so viele Einsätze gehabt wie letztes Jahr. Isa: „Man kann schwer einschätzen, wie der Abend noch verlaufen wird.“

Der liebe Gott ist'n Kölscher
Köln, 08.02.2016: Nach dem Rosenmontagszug zieht Zugleiter Christoph Kuckelkorn eine erste Bilanz.

+++19:15 Uhr: Mit Held Karneval auf der blauen Lokomotive+++

Zugleiter Christoph Kuckelkorn war der Star im Rosenmontagszug - weil er entschieden hat, dass der Zoch trotz Sturmwarnung ziehen darf. Wir waren auf dem Heldenwagen mit dabei.

+++18:53 Uhr: Nach dem Zug in die Kneipen+++

Die Zülpicher Straße füllt sich so langsam. Am beliebten Kiosk "Späti" am Zülpicher Platz ist schon was los.

+++18:09 Uhr: Einmal Kölner, immer Kölner +++

Viele Exil-Kölner sind extra für den Rosenmontagszug angereist: Der wahre Kölsche kommt immer zurück.

Köln schunkelt die Wolken weg
Köln, 08.02.2016: D´r Zoch kütt! Trotz Sturmwarnung findet der Rosenmontagszug in Köln statt. In Düsseldorf müssen die Jecken dagegen auf den Umzug verzichten.

+++17:57 Uhr: Der Zug ist vorbei +++

Es wird dunkel in der Stadt und die Jecken strömen zum „kleinen Finale“ in die Kneipen. In Mülheim, Ehrenfeld, Deutz, Nippes und vielen weitern Stadtteilen ziehen morgen noch die Veedelszöch durch die Straßen, bevor der Nubbel verbrannt wird.

+++17:51 Uhr: Feuerwehr und Rettungsdienst hatten weniger Einsätze als 2015 +++

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst erleben bis jetzt einen ruhigen Rosenmontag. In der Zeit von 7 bis 16 Uhr wurden die Rettungswagen im gesamten Stadtgebiet zu 162 Einsätzen alarmiert. 2015 waren es im gleichen Zeitraum 206 Einsätze gewesen.

19-mal rückte die Feuerwehr aus, davon waren 9 Sturm- oder Wasserschäden. Im letzten Jahr musste die Feuerwehr noch 26-mal ausrücken. Bis 15:30 Uhr wurde in den Unfallhilfsstellen 67-mal Erste Hilfe geleistet. 2015 waren es noch 110 Hilfeleistungen.

+++17:43 Uhr: Christoph Kuckelkorn: „Wir waren sehr gut vorbereitet“ +++

Zugleiter Christoph Kuckelkorn sagt am Abend: "Wir waren sehr gut vorbereitet, hatten am Ende aber auch echt Glück mit dem Wetter. Im Laufe des Tages sind die Leute mutiger geworden und nach Köln gekommen. Gegen Ende des Zugs waren die Straßen so gefüllt wie jedes Jahr. Ich fühle mit den Karnevalisten in den anderen Städten mit. Keiner gibt diesen Tag gerne preis. Mir tut es vor allem auch um die vielen Kinder Leid, die heute um ihren Rosenmontag gebracht worden sind."

Auf der nächsten Seite: Am Rande des Zuges wird ein Papagei gerettet

nächste Seite Seite 1 von 7