24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Feuerwehreinsatz: Dachstuhlbrand in Merheim

Der Dachstuhlbrand in Merheim war auch aus weiterer Entfernung nicht zu übersehen. Der Hausbewohner konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Der Dachstuhlbrand in Merheim war auch aus weiterer Entfernung nicht zu übersehen. Der Hausbewohner konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Foto:

Arton Krasniqi

Merheim -

Die Feuerwehr ist am frühen Samstagmorgen mit 13 Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften zu einem Brand nach Merheim ausgerückt. In der Abshofstraße stand der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Flammen. Das Feuer war auch aus einiger Entfernung noch eindrucksvoll zu sehen, und so gingen gegen 4 Uhr zahlreiche besorgte Notrufe in der Leitstelle der Feuerwehr ein.

Da zunächst unklar war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, wurden zudem zwei Wachen der Berufsfeuerwehr, die Löschgruppe Brück der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Führungs- und Rettungsdienst alarmiert.

Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand der Dachstuhl komplett in Flammen. Auch die Holzdecke zwischen Erdgeschoss und Dachgeschoss war bereits derart in Mitleidenschaft gezogen, dass die wesentlichen Löschmaßnahmen von außen erfolgen mussten. Dazu setzte die Feuerwehr unter anderem eine Drehleiter ein.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der einzige Hausbewohner hatte sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Das Einfamilienhaus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. (ksta)