25.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Sechs Wochen Sanierungsarbeiten: Behinderungen auf der B55a

Symbolbild

Symbolbild

Foto:

dpa

Kalk -

Am Sonntag, 21. Juli, beginnt die Verwaltung mit der Sanierung der Fahrbahnübergänge auf der Stadtautobahn (B55a) in Kalk. Gearbeitet wird zwischen den Anschlussstellen Kalk-West und Köln-Messe in beiden Richtungen. Der Eingriff dauert etwa sechs Wochen und kostet rund 920 000 Euro.

Die Arbeiten sind in drei Bauabschnitte unterteilt. In der ersten Bauphase werden die jeweils linken Fahrspuren in jede Richtung gesperrt, in der zweiten Phase die Mittelspuren. Während des dritten Bauabschnitts sind die jeweils rechten Fahrstreifen der Stadtautobahn nicht befahrbar, was eine Reihe von weiteren Sperrungen nach sich zieht. In Deutz wird die Auffahrt auf die Stadtautobahn in Richtung Autobahnkreuz Köln-Ost abgeriegelt. In dieselbe Richtung ist dann auch die Abfahrt Kalk-West zu. In Kalk wird die Auffahrt auf die B55a in Richtung Zoobrücke gesperrt.

Wegen der Computerspiel-Messe Gamescom (21. bis 25. August) gelten die Sperrungen der dritten Bauphase Richtung stadteinwärts erst ab dem 26. August. Umleitungen werden ausgeschildert. (og)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?