28.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Täter überführt: Seniorin gefesselt und ausgeraubt

Polizei

Symbolbild.

Foto:

dpa

Köln-Höhenberg -

Bereits seit drei Monaten fahndet die Polizei nach einem Mann, der eine Seniorin brutal überfallen haben soll. Nun haben die Ermittler den Täter aufgrund von umfangreichen kriminaltechnischen Untersuchungen überführen können. Festnehmen mussten sie den 39-Jährigen allerdings nicht mehr - der Mann saß bereits wegen einer anderen Straftat in Untersuchungshaft.

Laut Polizei soll der junge Mann im März diesen Jahres telefonisch auf eine Annonce der Seniorin aus Köln-Höhenberg geantwortet haben. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen soll er die 77-Jährige zu einem Treffen in ihrer Wohnung überredet haben. Als die Ahnungslose ihre Tür öffnete, wurde sie von dem 39-jährigen Mann überwältigt und in ihrer Wohnung gefesselt. Dann durchsuchte er ihre Räumlichkeiten und flüchtete mit Schmuck und Bargeld.

Keine zwei Wochen später überfiel derselbe Mann mit einem Komplizen einen Taxifahrer. Das ergab die Spurensicherung der Ermittler. Unter Vorhalt eines Messers raubten die beiden Männer dem Taxifahrer ebenso Schmuck, Bargeld und ein Handy. Doch dieses wurden sie bei der Flucht von der Polizei gefasst. Seit diesem Zeitpunkt saßen die beiden Männer in Untersuchungshaft. Nach Auswertung der vorhandenen Spuren und Zeugenaussagen ist es den Ermittlern nun gelungen, dem 39-Jährigen eine Beteiligung an beiden Taten nachzuweisen. (red)