Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
2 Kommentare

Kölner Zoo: Zoodirektor Theo Pagel fordert mehr Geld

Erstellt
Zoodirektor Theo Pagel Foto: dpa
Kölns Zoodirektor Theo Pagel wünscht sich mehr finanzielle Unterstützung durch die Kommunen für ihre Tierparks. Der kalte Frühling, der viele potentielle Besucher fern gehalten habe, sowie gestiegene Energiekosten machten den Zoos zu schaffen.
Drucken per Mail
Köln

Der kalte Frühling hat die Zoos in NRW doppelt getroffen - die Kosten beispielsweise für Energie stiegen, und viele Besucher blieben weg. Theo Pagel, Kölner Zoochef und Vize-Präsident des Verbands Deutscher Zoodirektoren fordert deshalb ein klares Bekenntnis der Kommunen zu ihren Tierparks. "Trotz aller Bemühungen um möglichst viel Unabhängigkeit werden Zoos immer Zuschussbetriebe sein", sagte Pagel der Nachrichtenagentur dpa.

Der Zoo braucht Geld

Der lange Winter habe die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben vielerorts weiter auseinandergehen lassen. "Ich erwarte, dass Kommunen unsere Leistungen anerkennen und ihren Möglichkeiten entsprechend finanziell fördern." Damit Zoos ihren Bildungsauftrag weiterhin erfüllen könnten, dürften die öffentlichen Zuschüsse für die Tiergärten nicht Opfer von Kürzungen werden. (dpa)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Katastrophe
Die Gedenkfeier zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 3. März  2013)

Alle Informationen und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!