27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

KVB-Haltestelle : Votum für den Namen Heumarkt

Mitte 2016 könnte die Nord-Süd-Stadtbahn durch die Südstadt rollen.

Mitte 2016 könnte die Nord-Süd-Stadtbahn durch die Südstadt rollen.

Foto:

Peter Rakoczy

Köln -

Der Namensstreit um die neue Verknüpfungshaltestelle der Nord-Süd-Stadtbahn am Heumarkt scheint beendet. Sowohl die oberirdische als auch die unterirdische Haltestelle der KVB sollen nach ihrer Inbetriebnahme im Dezember 2013 die Bezeichnung „Heumarkt“ tragen. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung in der Bezirksvertretung Innenstadt, bei der sich eine Mehrheit aus SPD, Grünen und Die Linke gegen die Stimmen der CDU durchsetzte. Die FDP enthielt sich.

Wenig Anklang fand hingegen die zuvor schon im Verkehrsausschuss diskutierte Beschlussvorlage, die die Beschilderung „Heumarkt/Kapitol“ vorschlug. Auch der von den Grünen eingebrachte Kompromiss „Heumarkt/Hohe Straße“ bekam keine Mehrheit. Das letzte Wort hat nun der Rat in seiner Sitzung vom 18. Juli. Es existiert noch ein Beschluss zur Umbenennung der Haltestelle in „Kapitol“ – zu Ehren von St. Maria im Kapitol und dem römischen Kapitolstempel. (mbo)