29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Aachener Straße: Mysteriöser Unfall wirft Fragen auf

Notarzt

Symbolbild

Foto:

dpa

Braunsfeld -

Nach einem mysteriösen Fahrradunfall in Braunsfeld sucht die Polizei dringend Zeugen. Eine Passantin entdeckte in der Nacht auf Aschermittwoch gegen 2 Uhr auf dem Radweg an der Aachener Straße in Höhe des Clarenbachstifts eine schwer verletzte Frau. Neben ihr lag ein Fahrrad. Die Passantin alarmierte die Polizei.

Was genau zu den lebensgefährlichen Verletzungen der Frau führte, ist noch völlig unklar. Die Verletzte war auch am Mittwochnachmittag noch bewusstlos. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, sie könnte in einen Unfall verwickelt gewesen oder alleine gestürzt sein. Da sie keinen Ausweis bei sich hatte, stand auch ihre Identität zunächst nicht fest. Am Mittwochnachmittag teilte die Polizei mit, dass sie 47 Jahre alt ist und aus Köln stammt. Dies ging aus Schriftstücken hervor, die sie bei sich hatte. Ihre Verwandten konnten mittlerweile informiert werden, sie konnten zum Unfallgeschehen aber nichts sagen.

Auffällig am Fahrrad der Frau ist der grüne Sattelüberzug sowie das markante Kettenschloss mit einem „Engelchen-Anhänger“. Die Frau trug eine leuchtend grüne Perücke sowie eine Armbanduhr der Marke „Garmin“. Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zu der verletzten Frau machen? Wer hat zur besagten Zeit eine Radfahrerin im Bereich der Aachener Straße gesehen? Wer kennt das abgebildete Fahrrad? Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter Telefon 0221/229-0 oder per Mail entgegen.

info@polizei-koeln.de