27.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Evakuierung: Fliegerbombe in Klettenberg entschärft

Polizisten bedecken den Sprengkörper

Polizisten bedecken den Sprengkörper

Foto:

Arton Krasniqi

Klettenberg -

Die Stadt Köln hat wegen der in Klettenberg gefundenen Fliegerbombe Entwarnung gegeben. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hatte gegen 20 Uhr mit der Arbeit begonnen und nach einer Viertelstunde den Sprengkörper entschärft. Die etwa 800 Anwohner konnten also wieder in ihre evakuierten Häuser zurückkehren. Während der Entschärfung waren sogar die in der Nähe befindlichen Straßen gesperrt worden. Die Linie 18 konnte währenddessen auch nicht verkehren.

Am Nachmittag war bei Bauarbeiten eine britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Innenhof eines Mehrfamilienhauses an der Luxemburger Straße gefunden worden.
Zwar hätten die Spezialisten sich schon eher mit der Bombe beschäftigen können, doch verhinderte ein uneinsichtiger Passant dies. Er versuchte trotz mehrerer Warnungen in den gesperrten Bereich zu gelangen und lieferte sich eine Rangelei mit einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes, der sich dabei leichte Verletzungen zuzog. Die Stadt erstattete Anzeige. (kfb)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?