27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Heiligabend: Rollator löst Polizeieinsatz aus

Rollator

Ein Rollator löste einen Polizeieinsatz aus.

Foto:

dpa

Köln -

An Heiligabend hat ein Rollator im Kölner Stadtteil Sülz für Aufregung gesorgt. Gegen 18 Uhr suchte ein Anwohner die Polizeiwache Sülz in der Rhöndorfer Straße auf. Der Kölner schob einen relativ neuen Rollator nebst einer Handtasche vor sich. Er gab an, dass der Rollator soeben mitten auf dem Gehweg Wolbersstraße in Sülz gestanden habe. In der Handtasche fanden die Beamten Ausweispapiere einer 93-jährigen Frau aus Pulheim. Sofort eilten mehrere Streifenwagen in die Wolbersstraße, um nach der möglicherweise verletzten oder hilflosen Frau zu suchen. Einige Augenblicke später erschien auf der Wache der Sohn der Seniorin und gab an, einen Rollator seiner Mutter zu vermissen.

Nun lichtete sich das „Geheimnis“ um den herrenlosen Rollator: Der Mann hatte seine Mutter nach einem gemeinsamen Familiennachmittag nach Hause gebracht. Nachdem er die 93-Jährige in sein Auto gesetzt hatte, vergaß er, den Rollator und die Handtasche im Fahrzeug zu verstauen. Dies bemerkte er erst, als er mit seiner bereits in Pulheim angekommen war. Somit konnte die 93-Jährige ihren Rollator wieder in Empfang nehmen und die Polizisten die Suche nach einer womöglich hilflosen alten Dame einstellen. (ksta)