26.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Nachruf: Klaus-Dieter Lück verstorben

Klaus-Dieter Lück ist tot. Der Leiter der Regionalschule Sülz der Rheinischen Musikschule starb am 7. April im Alter von 62 Jahren. (Symbolbild)

Klaus-Dieter Lück ist tot. Der Leiter der Regionalschule Sülz der Rheinischen Musikschule starb am 7. April im Alter von 62 Jahren. (Symbolbild)

Foto:

dpa

Sülz -

Klaus-Dieter Lück ist tot. Der Leiter der Regionalschule Sülz der Rheinischen Musikschule starb am 7. April im Alter von 62 Jahren.

Lück war fast 40 Jahre in verschiedenen Aufgabenbereichen für die Rheinische Musikschule Köln tätig. Ab 1978 wirkte Lück bei der Einrichtung der damaligen Außenstelle der Musikschule Neu-Brück mit; lange leitete er die Neu-Brücker Zweigstelle,  seit Juli 2000 fungierte er als Leiter der Regionalschule Sülz, wo er bis zu seinem Tod wirkte.

Lücks Leidenschaft galt dem Klavier. Nach dem Studium, das er mit der staatlichen Musiklehrerprüfung abschloss, bestand er an der Kölner Musikhochschule die künstlerische Abschlussprüfung im Fach Klavier mit sehr gutem Ergebnis, wie die  Rheinische Musikschule mitteilt. Er begann seine Laufbahn bei der Stadt Köln zunächst als Lehrbeauftragter für Klavier, bevor er 1978 nach Neu-Brück wechselte.

Klaus-Dieter Lück war mehrfach Sprecher der Regionalschulleiterkonferenz, 2005 wurde er zum Sprecher der Gesamtleitungskonferenz gewählt. Im Personalrat der Rheinischen Musikschule vertrat er engagiert die Interessen der Mitarbeiter. Lück war bei Kollegen und Schülern für seine Freundlichkeit und Zuverlässigkeit bekannt und äußerst beliebt. (uk/ksta)