28.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Kölner Polizei: Fahndung nach tätowiertem Räuber

Polizei

Die Polizei sucht nach einem Räuber mit einer auffälligen Tätowierung. (Symbolbild)

Foto:

dpa

Holweide -

Ein bislang Unbekannter hat am Donnerstag gegen 22 Uhr ein Sonnenstudio in Köln-Holweide überfallen. "Der Mann kam plötzlich im Flur auf mich zugesprungen, als ich gerade die Türen abschließen wollte", sagte die 22-jährige Angestellte später. "Er hatte ein Messer in der Hand und wollte Geld haben." Nachdem der Täter der 22-Jährigen das Messer an den Hals gehalten hatte, nahm er die geringen Tageseinnahmen und flüchtete.

Der Täter ist etwa 1,80 Meter groß, muskulös und spricht gebrochen Deutsch mit vermutlich osteuropäischem Akzent. Er war dunkel gekleidet und hatte eine Maske über dem Gesicht. Besonders auffällig ist eine Tätowierung auf der rechten Hand des Räubers: Über den ganzen Handrücken sind unbekannte Schriftzüge zu sehen. 

Nach Angaben eines Zeugen (36) hielt während des Tatzeitraums ein weißer VW mit Standlicht vor dem Sonnenstudio, am Steuer saß ein Mann. Gegen 22.15 Uhr sah der 36-Jährige, dass eine Person aus dem Sonnenstudio kam, auf der Beifahrerseite einstieg und das Auto davonfuhr. Ob es sich bei dem Wartenden um einen Komplizen handelt, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Die Polizei Köln sucht Zeugen: Wer hat sich zur Tatzeit in Holweide auf der Bergisch-Gladbacher-Straße im Bereich Buschfeldstraße aufgehalten und die Verdächtigen oder das Fahrzeug gesehen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 entgegen. (ksta)