26.05.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Lesementoren: Gutes Lesen will gelernt sein

Mustafa Kemal Basa und Sezem lesen eine Geschichte.

Mustafa Kemal Basa und Sezem lesen eine Geschichte.

Foto:

Schäfer

Mülheim -

Die zwölfjährige Realschülerin Sezem Udum liest gern. Und erst recht, wenn sie es gemeinsam mit dem türkischen Generalkonsul Mustafa Kemal Basa tun darf. Beide lasen jetzt auf Einladung der Kölner Initiative „Lesementoren“ im Restaurant Mevlana in der Keupstraße. Diese hatte eingeladen, um Werbung in eigener Sache zu machen und ehrenamtliche Mitstreiter – vornehmlich Migranten – zu gewinnen.

„Wir haben das Projekt 2010 ins Leben gerufen“, sagt Andrea Pohlmann-Jochheim von der Volkshochschule. Der Grund: Laut Pisa-Studie sind etwa 20 Prozent der Kinder EU-weit „leseschwach“. Stark betroffen seien Jungen und Kinder von Migranten. Im Projekt unter Beteiligung der Sparkassen-Kulturstiftung, der Freien Volksbühne und des Awo-Büros für Bürgerengagement helfen etwa 500 Ehrenamtliche, Kindern das Lesen beizubringen. Basa: „Ich will das Projekt in der türkischen Community bekannt machen.“

www.lesementorkoeln.de