24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Wiener-Platz: Sonnenbaden für mehr Aufenthaltsqualität

Farbenfrohe Strandatmosphäre am tristen Wiener Platz: Um ein Zeichen für mehr Aufenthaltsqualität zu setzen, bauten Sonnenbeter gut gelaunt ihre Sonnenschirme auf.

Farbenfrohe Strandatmosphäre am tristen Wiener Platz: Um ein Zeichen für mehr Aufenthaltsqualität zu setzen, bauten Sonnenbeter gut gelaunt ihre Sonnenschirme auf.

Foto:

cht

Mülheim -

Bisher war er vor allem als Betonwüste bekannt. Am Freitag avancierte der Wiener Platz kurzzeitig zum Großstadt-Strand. Mehr als 100 Sonnenanbeter versammelten sich auf Liegestühlen und Decken, um dem oft als trist empfundenen Zentrum Mülheims etwas lässiges Leben einzuhauchen. „Der Platz ist ziemlich uselig“, so Renate Paulsen vom Verein Nachbarschaft Mülheim-Nord, der die einstündige Aktion mitorganisiert hatte: „Wir denken, dass der Platz mehr bräuchte.“ Eine Eisdiele oder eine zweite Außengastronomie würden die Aufenthaltsqualität steigern, so Paulsen.

Ähnlich sah es „Strandgast“ Tobias: „Man kann nicht sagen, dass der Platz nicht belebt ist. Es ist oft etwas los. Was fehlt, ist ein netter Biergarten oder ein Café.“ Die Besucher bewiesen mit viel Einfallsreichtum, wie lebendig der Wiener Platz sein könnte. Einige sangen Lieder, andere spielten Schach oder Federball – der Rest genoss einfach die Sonne. (cht)