Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
0 Kommentare

Neuer Standort: Kölner Tafel zieht um

Erstellt
800 Quadratmeter stehen dem Verein jetzt zur Verfügung.  Foto: Martina Goyert
Die Kölner Tafel hat einen neuen Standort. Dem Verein wird künftig im Kirschbaumweg eine deutlich größere Fläche für Lager und Verwaltung zur Verfügung stehen. Und in Ehrenfeld soll eine weitere Essensausgabe für Bedürftige eingerichtet werden.  Von
Drucken per Mail

Lange haben sie suchen müssen, jetzt haben die Mitarbeiter der Kölner Tafel ein neues Domizil am Rodenkirchener Kirschbaumweg 18a gefunden. Dort steht dem Verein, der Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilt, nun eine Fläche von 800 Quadratmetern für Lager und Büros zur Verfügung – fünfmal mehr als in der alten Zentrale in Michaelshoven. Ungefähr 80 Tonnen Lebensmittel werden im neuen Standort im Monat gelagert. „In Michaelshoven wurde der Raum ziemlich knapp“, betonte die erste Vorsitzende, Karin Fürhaupter.

Mehr Platz für die Kölner Tafel

Von Rodenkirchen aus werden 70 bis 80 Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen und soziale Einrichtungen angefahren. Zu den 180 Lieferanten zählen vor allem Bäckereien und Supermärkte, aber auch die Deutsche Bahn und der Kaufhof. Angenommen werden nur Lebensmittel, deren Verfallsdatum nicht abgelaufen ist. „In Zweifelsfällen wird die städtische Lebensmittelaufsicht eingeschaltet“, so Fürhaupter.

Künftig will die im Jahr 1995 gegründete Kölner Tafel ihr Angebot ausweiten. Ziel sei es, alle Anfragen von Einrichtungen abdecken können, in Ehrenfeld eine weitere Essensausgabe zu etablieren und neue ehrenamtliche Helfer zu für das Projekt zu gewinnen, sagte die erste Vorsitzende. Bislang arbeiten 90 Menschen für den Verein – vor allem sind Rentner bei der Tafel engagiert.

Weitere Informationen zur Kölner Tafel gibt es unter der Telefonnummer 0221/35 10 00.

info@koelner-tafel.de
www.koelner-tafel.de

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!