26.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Kölner Stadt-Anzeiger | Bahnstörung: Metalldiebe klauen Signalkabel
03. February 2012
http://www.ksta.de/5880912
©

Bahnstörung: Metalldiebe klauen Signalkabel

Bahn Köln

Kabeldiebe verursachen bei der Bahn einen Schaden von Millionenhöhe. (Bild: Hennes)

Nippes -

Kabeldiebe haben erneut erhebliche Störungen im Zugverkehr verursacht. Nach Angaben der Bundespolizei montierten die unbekannten Täter am Donnerstagabend im Bereich des Güterbahnhofs Nippes ein 65 Meter langes Stück Signalkabel ab und verschwanden damit. Die S-Bahn-Linien 6 und 11 konnten ab 20.15 Uhr nicht oder nur noch eingeschränkt fahren. Betroffen war auch der Regionalexpress nach Krefeld sowie die Güterstrecke Köln-West - Longerich.

Die Behinderungen dauerten auch am Freitag noch an. Die Reparaturarbeiten gestalten sich aufgrund der Kälte schwierig.

Um Metalldieben auf die Spur zu kommen, markiert die Deutsche Bahn AG neuerdings Schienen, Kabel und Anlagen mit einer sogenannten künstlichen DNA. Ins Material eingearbeitet sind Zahlencodes, die unter speziellem Licht sichtbar werden. Taucht mutmaßliches Diebesgut auf, kann es dem Ort zugeordnet werden, an dem es gestohlen wurde.Hintergrund ist ein bundesweiter Anstieg von Metalldiebstahl. Begehrt sind vor allem Signalkabel aus Kupfer. 2010 wurden 8000 Züge beeinträchtigt, weil Metallteile an den Strecken beschädigt oder abmontiert wurden. Der Schaden betrug zehn Millionen Euro.

Allein in NRW registrierte die Bahn in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres 378 Fälle von Buntmetall-Diebstählen, 126 mehr als im Vorjahr. Vor allem wegen des dichten Schienennetzes und der Nähe zu den „Absatzmärkten“ Niederlande und Frankreich sei NRW eines der bevorzugten Betätigungsfelder der Metalldiebe. (jac)