28.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Musikpreis: Mrs Greenbird will den Echo für Köln

Sängerin Sarah Nücken und Gitarrist Steffen Brückner vom Duo aus Nippes „Mrs. Greenbird“.

Sängerin Sarah Nücken und Gitarrist Steffen Brückner vom Duo aus Nippes „Mrs. Greenbird“.

Foto:

dpa

Köln -

Ob sie gewinnen, erfahren sie vielleicht erst später: Mrs Greenbird aus Nippes sind für den Musikpreis „Echo“ nominiert, der am heutigen Donnerstag in Berlin verliehen wird. „Wir haben keine Zeit, um auf der Aftershow-Party zu feiern. Wir werden nur kurz über den roten Teppich huschen und fahren sofort weiter nach Potsdam, wo wir unser nächstes Konzert spielen“, sagt Sängerin Sarah Nücken. „Wir werden wohl die Fans während des Gigs fragen müssen, ob sie Neuigkeiten übers Handy erfahren haben.“

Nücken und ihr Lebensgefährte und Duettpartner Steffen Brückner hatten im Oktober die Castingshow „X-Factor“ gewonnen. Kurz danach spielten sie ihren Hit „Shooting Stars & Fairy Tales“ in einer Akustikversion bei „ksta unplugged“. Das Video dazu ist auf unserer Homepage zu sehen. Das Debüt-Album der Folkmusiker schoss auf Anhieb auf Platz eins der Albumcharts. Nücken hält sich selbst für die Nervösere von beiden. „Steffen regt sich dann auf, dass ich besonders ruhig werde. Wenn er nervös ist, ist er hibbelig und will, dass ich es auch werde.“

Die Konkurrenz in ihrer Kategorie Rock/Pop National ist hart. Im Rennen sind Die Toten Hosen, Pur, Silbermond und The Boss Hoss. „Wir fühlen uns sehr geehrt. Ich bin ein Riesenfan der Toten Hosen“, sagt die 29-Jährige, die bis vor kurzem als Sozialpädagogin in Niehl gearbeitet hat. (Nah)