28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Rheinenergie: Neues Gaskraftwerk in Niehl

Gaskraftwerk Irsching 5

In Köln-Niehl soll ein Gaskraftwerk gebaut werden.

Foto:

dpa

Niehl -

Der Kölner Versorger Rheinenergie will ein neues Gaskraftwerk bauen. Die Bauentscheidung solle in den kommenden Wochen fallen, kündigte Vorstandschef Dieter Steinkamp am Mittwoch in Köln an. Die Anlage mit einer Leistung von 400 bis 600 Megawatt könne 2016 in Betrieb gehen. Die Kosten für den Block, der am Standort Köln-Niehl errichtet werden soll, bezifferte das Unternehmen auf bis zu 500 Millionen Euro. Rheinergie ist zu 80 Prozent in Hand der Stadt Köln. Die übrigen 20 Prozent hält der Essener Energieriese RWE.
Nach dem beschleunigten Atomausstieg werden in den kommenden Jahren zahlreiche neue Kraftwerke benötigt. Die Bundesregierung setzt neben dem Ausbau des Ökostroms auch auf neue Gas- und Kohlekraftwerke. Das geplante Kraftwerk von Rheinenergie ist eine kombinierte Gas- und Dampfturbinenanlage, bei der neben Strom auch Fernwärme erzeugt wird. Der Energienutzungsgrad soll dadurch bei rund 85 Prozent liegen. Nur durch die Stromerzeugung ließe sich ein solches Kraftwerk wirtschaftlich kaum betreiben, sagte Steinkamp. Die Fernwärme spiele daher eine entscheidende Rolle für die Rentabilität. Den Ausbau der Fernwärme gehört auch zu den erklärten Zielen der neuen rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen. (reuters)