27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Sanierung: Die Flora blüht wieder auf

Ab Juli 2014 soll das Flora-Gebäude wieder geöffnet sein.

Ab Juli 2014 soll das Flora-Gebäude wieder geöffnet sein.

Foto:

Peter Rakoczy

Köln -

Im Juni 2014 soll das Flora-Gebäude wieder zur Kulisse rauschender Feste und nächtlicher Tanzbälle werden. So stellt es sich zumindest die Betreiberfirma Köln-Kongress vor. Ganze vier Tage am Stück wollen die Verantwortlichen vom 12. bis zum 15. Juni 2014 die Wiedereröffnung und den 150. Geburtstag feiern. Der lange Winter hat allerdings bereits zu Verzögerungen geführt. Insbesondere die Arbeiten am Tonnendach und der Fassade sind nicht so schnell vorangegangen wie geplant.

„Bei Minustemperaturen kann man keine Steine einfügen und auch nicht verfugen“, sagt Köln-Kongress-Geschäftsführer Bernhard Conin. Dennoch soll das 1864 fertiggestellte Gebäude im April 2014 von der Baufirma übergeben werden. „Nach hinten heraus holen wir die Verzögerungen wieder auf“, kündigt Conin an. Derzeit werde die Fassade des Anbaus montiert und der Dachbereich ausgebaut. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf 36 Millionen Euro. Ursprünglich war ein Budget von 22 Millionen Euro eingeplant. Eine weitere Kostensteigerung soll es laut Conin nicht geben: „Wir liegen im Plan.“ (att)