29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Zeugen gesucht: Blutender Mann in Bäckerei

Polizei

Symbolbild.

Foto:

dpa

Köln -

Bei dem Geschädigten handelt es sich nach Aussage der Polizei vermutlich um einen 18-jährigen Litauer. Dieser hatte am Mittwochmorgen gegen 10.45 Uhr die Bäckerei auf der Kuenstraße betreten. „Der Mann rief nur 'Help me, Help me' und blutete sehr stark an der Hand“, schilderte die Angestellte (58) den hinzugerufenen Beamten.

Der stark blutende Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Bisher kann die Polizei allerdings keine Angaben dazu machen, was dem Geschädigten zugestoßen ist. Der Verletzte spricht kein Wort deutsch. Daher sucht die Kriminalpolizei dringend nach Zeugen, die etwas beobachtet haben.

Laut der 58-Jährigen kam der Mann aus dem Bereich Eichstraße in die Bäckerei. Nach den ersten Ermittlungen könnte es in diesem Bereich zuvor eine Schlägerei zwischen mehreren Männern gegeben haben.

Auffallend bei dem Verletzten sind Tätowierungen an den Händen, unter anderem ein kleines Messer sowie Zahlen.
Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt oder dem Verletzten machen können, werden gebeten, sich dringend mit dem Kriminalkommissariat 54 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (ksta)