Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Polizeieinsatz: Rechte entrollen Transparent auf dem Kölner Hauptbahnhof

hbf (1)

Symbolbild

Foto:

dpa

Köln -

Anhänger der Identitären Bewegung haben am Mittwochnachmittag ein Transparent  mit der Aufschrift „Nie wieder Schande von Köln“ auf dem Dach des Kölner Hauptbahnhofs entrollt.

Wie die Polizei auf Anfrage des Kölner Stadt-Anzeiger bestätigte, seien gegen 14.30 Uhr sieben Personen von der Bundespolizei und dem Sicherheitsdienst der Deutschen Bahn vom Dach geholt worden. Insgesamt konnte die Polizei 14 beteiligte Personen im Hauptbahnhof festsetzen. Gegen sie wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruch gefertigt. Der Staatsschutz ermittelt.

Auf dem Vorplatz hatten sich laut Polizei zudem 50 Sympathisanten der rechten Bewegung versammelt. Diese hätten sich in Richtung Neumarkt entfernt, als mit der Räumung des Daches begonnen wurde. Zivilkräfte der Polizei beobachteten sie, bis weitere Kräfte die Gruppe im Bereich der Kölner Innenstadt festsetzen konnte. 

Alle Beteiligten erwarten jetzt Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Nach der Aufnahme der Personalien wurden sie entlassen. (rem)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?