Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
0 Kommentare

Polizeikontrollen: Festnahmen wegen Metalldiebstahl

Erstellt
Bei einer Kontrollaktion der Polizei in Zusammenhang mit Metalldiebstahl wurden zwei Personen festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa
Nach Abschluss einer Kontrollaktion gegen europaweit agierende Metalldiebe zieht die Polizei eine positive Bilanz. Nur zwei Festnahmen hätten einen Bezug zu Metalldiebstahl. 16 Staaten der EU hatten sich an der Überprüfungsaktion beteiligt.  Von
Drucken per Mail
Köln

Die Polizei zieht eine positive Bilanz nach Abschluss der Kontrollaktion gegen europaweit agierende Metalldiebe. 16 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union beteiligten sich an der Maßnahme, die von der europäischen Polizeibehörde Europol initiiert worden war und über zwei Tage lief.

Die Ermittler kontrollierten auch Händler und Betriebe in den Niederlanden, in Belgien und Bulgarien. Bei der morgendlichen Razzia in einem Metallhandel in Kalk wurden neben dem Betrieb selbst auch Zulieferer im Hinblick auf strafrechtliche Vorwürfe von Metalldiebstählen überprüft.

Mehr dazu

„Wir können vier Festnahmen verzeichnen, zwei davon mit Bezug auf Metalldiebstahl“, sagte ein Polizeisprecher. Darüber hinaus wurden gewerberechtliche, steuerliche und verkehrsrechtliche Verstöße kontrolliert.

An den Maßnahmen waren neben der Polizei auch Mitarbeiter der Stadt, des Zolls und des Tüv Rheinland beteiligt. Am Montagnachmittag wurden Lieferfahrzeuge am Kölnberg in Meschenich kontrolliert. Hier wurde ein mit Schrott beladener Transporter komplett konfisziert, weil der Verdacht auf eine Straftat bestand: Das geladene Metall war offenbar gestohlen.

Die meisten Anzeigen wurden jedoch wegen umweltrechtlicher Verstöße geschrieben, 34 an der Zahl. Auch beteiligten sich in Nordrhein-Westfalen nur drei von gut 50 Kreispolizeibehörden an der Aktion, neben Köln noch die Polizeibehörden im Märkischen Kreis und in Siegen-Wittgenstein.

Mehr als 100 der kontrollierten Personen wurden europaweit überprüft. „Optimierungsbedarf besteht zwar immer, aber grundsätzlich hat der europäische Informationsaustausch sehr gut funktioniert“, bilanzierte Kriminaloberrat Thomas Schulte, der für die Kölner Maßnahmen verantwortlich war.

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Katastrophe
Die Gedenkfeier zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 3. März  2013)

Alle Informationen und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!