24.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Mit Messer bedroht: Brutaler Überfall auf Schwangere

Symbolbild

Symbolbild

Foto:

Krasniqi

Westhoven -

Am Dienstagmittag ist ein Paar in seiner Wohnung in Westhoven überfallen worden. Gegen 11.25 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der 37-Jährigen. Als die hochschwangere Frau die Tür öffnete, standen zwei Männer vor ihr, bedrohten sie mit einem Messer und forderten Geld. Da sie nicht sofort reagierte, schlugen die Männer der werdenden Mutter ins Gesicht.

Der 30-jährige Lebensgefährte eilte zur Tür, als er den Streit mitbekam. Bei einem kurzen Gerangel verletzte ihn der Angreifer mit dem Messer am Bein verletzt. Anschließend flüchteten die Unbekannten ohne Beute in Richtung Porzer Ringstraße.

Einer der Räuber ist etwa 30 bis 35 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er hat kurze, dunkelblonde Haare, ein quadratisches Gesicht und trug eine große runde Brille. Bekleidet war er mit einer blauen Sportjacke mit weißen und eventuell auch roten Streifen. Auf seinem Handrücken hatte er ein auffälliges Pflaster.

Der 25 bis 33 Jahre alte Komplize ist etwa 1,70 Meter groß. Er hat kurze dunkle Haare und war bekleidet mit einem dunkelbraunen T-Shirt. Beide Täter sprachen fließend russisch und deutsch mit russischem Akzent.

Die Polizei fragt: Wem sind die beiden Männer an der Wasserturmstraße und an der Porzer Ringstraße am Dienstag in der Zeit von 11 bis 12 Uhr aufgefallen? Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Mail an info@polizei-koeln.de. (voe)