29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Räuber festgenommen: Goldkette vom Hals gerissen

Polizei

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild: dpa)

Porz -

Ein junger Kölner ist auf einer privaten Feier in Köln-Porz angegriffen und beraubt worden. Der Überfall geschah vergangenen Freitag in den Abendstunden. Bis 22.45 Uhr verlief die Party friedlich in einer Wohnung in der Porzer Bahnhofstraße. Dann riss ein bereits alkohlolisierter 21-Jähriger einem gleichaltrigen Partygast seine Goldkette vom Hals und schlug ihm danach mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Als sich das Opfer gegen die Schläge wehrte, wurde er auch von dem zweiten Täter (22) attackiert. Zeugen sagten später aus, dass die Aggression beider alkoholisierten Angreifer so groß war, dass es mehreren Anwesenden nicht gelungen war, die Kontrahenten zu trennen.

Schließlich gelang dem Opfer die Flucht aus der Wohnung. Die beiden Räuber folgten ihm in den Innenhof des Hauses. Dort griff einer der Täter nach einem Staubsaugerrohr und schlug damit auf den Flüchtenden ein. Erst auf die Bahnhofstraße ließen die Räuber von ihm ab. Kurz darauf trafen alarmierte Polizisten am Tatort neben mehreren Zeugen auf die beiden Angreifer. Selbst gegenüber den Beamten gelang es den jungen Männern nicht, ihre Aggression zu unterdrücken. Sie mussten in Handschellen abgeführt.

Neben starken Schwellungen und Blutergüssen im Gesicht trug das Opfer auch Schürf- und Kratzwunden am Hals davon. Die beiden Täter sind der Polizei bereits einschlägig bekannt. Sie müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen Raubes verantworten. Bereits am Wochenende wurden sie einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. (ots)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?