Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
0 Kommentare

Renovierung: Althoff übernimmt das Dom-Hotel

Erstellt
Das Dom Hotel am Roncalliplatz. Foto: Peter Rakoczy
Das Dom Hotel am Kölner Hauptbahnhof soll ab März umgebaut und renoviert werden. Zudem wird es einen Wechsel im Management des Traditionshauses geben. Erklärtes Ziel der Maßnahmen ist die Hochstufung auf ein Fünf-Sterne-Plus-Niveau.
Drucken per Mail
Köln

Die Althoff-Hotel-Gruppe steigt beim traditionsreichen Dom-Hotel ein. Das Kölner Unternehmen, zu dem unter anderem Fünf-Sterne-Hotels wie das Grandhotel Schloss Bensberg und das Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach gehören, wird künftig Führung, Service und Vermarktung des Hauses an der Domplatte übernehmen.

„Ich kenne das Dom-Hotel, seit ich ein Kind bin, und für mich war es immer eines der ganz besonderen Häuser in dieser Stadt“, sagt Thomas H. Althoff, geschäftsführender Gesellschafter der Althoff-Hotel-Gruppe, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“: „Wir freuen uns, als Kölner Unternehmen das Haus, das das Wahrzeichen im Namen trägt, künftig betreiben zu können.“

In den vergangenen Jahren hatte die US-Gruppe Starwood das Hotel-Management betrieben. Ende Februar endet der Vertrag. Zu den Hintergründen des Wechsel wollte sich keiner der Beteiligten äußern.
Eigentümer der Immobilie bleibt die Bayerische Versorgungskammer (BVK), die das Haus 2010 von der Lammerting Immobilien Gruppe gekauft hatte.

Kosten in zweistelliger Millionenhöhe

„Ab März wird das historische Hotel grundlegend umgebaut und modernisiert“, sagte Alexander Lammerting, Geschäftsführer bei Lammerting Immobilien, die die Projektentwicklung betreibt. Ziel sei es, das Hotel, dass derzeit nicht Sterne-klassifiziert ist, auf Fünf-Sterne-plus-Niveau zu bringen. Laut Schätzungen werden sich die Kosten auf einen zweistelligen Millionenbetrag belaufen.

Zimmer und Bäder werden umfangreich saniert. Restaurant und Veranstaltungsräume werden auf die Terrassenetage in den ersten Stock verlegt, wo derzeit noch Zimmer sind. Von dort aus sollen die Gäste künftig den Domblick genießen. Im Erdgeschoss werden künftig mehrere Ladenlokale entstehen, die an Luxus-Labels vermietet werden sollen. (cos)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Katastrophe
Die Gedenkfeier zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 3. März  2013)

Alle Informationen und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!