Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
2 Kommentare

Revision abgelehnt: Lebenslange Haft für Mias Vater

Erstellt
Trauer um die ermordete Mia. (Foto: Arton Krasniqi) 
Markus G. muss lebenslang für die Tötung seiner Tochter Mia in Haft. Der Bundesgerichtshof hat die Revision gegen das Urteil abgelehnt. Es sei erwiesen, dass der Vater die Zweijährige aus niederen Beweggründen getötet habe.
Drucken per Mail
Karlsruhe/Köln

Der Vater der kleinen Mia, der seine zweijährige Tochter im Juli 2011 während des Mittagsschlafs erstickt hatte, muss lebenslang in Haft. Der Bundesgerichtshof hat jetzt die Revision gegen das Urteil verworfen, es ist damit rechtskräftig. Der 37 Jahre alte Markus G. war vom Kölner Schwurgericht im April verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Unternehmensberater seine Tochter aus niederen Beweggründen getötet hatte. Die Mutter des Kindes wollte sich trennen und nach Berlin umziehen. Der Mörder habe laut Urteil aus „Wut, Hass, Rache und Verzweiflung“ gegenüber der Mutter getötet. (bls)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Katastrophe
Die Gedenkfeier zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 3. März  2013)

Alle Informationen und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!