24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Rheinpegel in Köln: Entwarnung bei Hochwasser

Das Rhein-Hochwasser stellt bei Köln noch keine Gefahr dar.

Das Rhein-Hochwasser stellt bei Köln noch keine Gefahr dar.

Köln -

So schlimm die Hochwasser-Lage im Süden und Osten Deutschlands auch ist – für Köln besteht derzeit kein Grund zur Beunruhigung. Am Dienstagmorgen stieg der Pegel des Rheins nur noch geringfügig an, um etwa einen Zentimeter pro Stunde. Der Höchststand dieser Hochwasserwelle wird voraussichtlich am Abend mit Wasserständen zwischen 7,55 und 7,77 Meter erreicht. Ab Mittwoch soll der Wasserstand langsam wieder fallen.

Mit ein Grund hierfür sei, dass am Oberrhein bereits Retentionsräume geflutet worden seien. Vogt sieht daher die Lage für Köln „äußerst entspannt“. Leid tun ihm allerdings die Campingplatz-Betreiber, die ihre Areale bereits haben räumen müssen.

Für Irritation sorgte am Montag indessen das Pumpwerk an der Schönhauser Straße, an dem der Wasserstand des Rheins mit farbigen Leuchtdioden signalisiert wird. Statt in alarmierendem Rot, das bei einem Pegel von 6,20 einsetzt, erstrahlte dort ein sattes, in Sicherheit wiegendes Grün. Ein Fehler in der Elektronik war die Ursache dafür – am Nachmittag wurde er behoben.

Die aktuellen Pegelstände lassen sich im Internet ablesen. (hp)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?