25.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Rodenkirchen: Frau bei Brand schwer verletzt

Rund 50 Einsatzkräfte waren beim Löschen eines Brandes in Rodenkirchen im Einsatz.

Rund 50 Einsatzkräfte waren beim Löschen eines Brandes in Rodenkirchen im Einsatz.

Foto:

Brian Schneider

Köln/Rodenkirchen -

Bei einem Brand in Rodenkirchen ist am Samstagmorgen die Bewohnerin eines Einfamilienhauses schwer verletzt worden.

Das Feuer war gegen acht Uhr ausgebrochen. Die genaue Ursache ist noch unklar, aber vermutlich befand sich der Brandherd im Wintergarten hinter dem Haus.

Laut Feuerwehr haben sich die Flammen durch die Fenster auf der Rückseite des Hauses schnell ausgebreitet. Als der erste Löschzug der Wache Marienburg auf dem Weg zum Einsatzort war, konnten die Feuerwehrmänner eine große Rauchwolke über Rodenkirchen sehen. Daraufhin wurde auf "Feuer 2" erhöht und ein weiterer Löschzug angefordert.

Über zwei Leiterwagen wurde der Brand angegriffen, das Dach stand mittlerweile schon in Flammen. Die etwa 80 Jahre alte Bewohnerin hatte sich selbst aus dem Haus retten können. Sie kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Ihr Hund hatte es jedoch nicht mehr geschafft, er starb im ersten Stock des Hauses.

Die Flammen waren relativ schnell unter Kontrolle, das Haus ist jedoch fast komplett ausgebrannt und laut Feuerwehr nicht mehr bewohnbar. Insgesamt waren etwa 50 Einsatzkräfte vor Ort. (bls)