27.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Feuerwehr: Wohnungsbrand in Rodenkirchen

Polizei

Bei einem Feuer in einer Wohnung in Rodenkirchen brannte ein Flur komplett aus. (Symbolbild)

Foto:

dpa

Rodenkirchen -

Glimpflich ist ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhaus in der Rodenkirchener Ringstraße ausgegangen. Die Bewohner waren nicht zu Hause. Nach Angaben der Feuerwehr war der Mann tags zuvor ins Krankenhaus gekommen, seine Ehefrau hatte die Wohnung bereits früh am Morgen verlassen und war zur Arbeit gegangen. Dadurch wurde trotz erheblicher Hitze- und Rauchentwicklung niemand verletzt.

Eine Nachbarin hatte den Brandgeruch bemerkt und gegen 7.40 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Als diese eintraf, quoll bereits schwarzer Rauch aus der Wohnungstür. Die Feuerwehrleute brachen die Tür auf und stießen bereits im Flur auf den Brandherd. Eine Garderobe stand mitsamt Kleidungsstücken in Flammen, ebenso Teppiche und Möbel.

Ursache des Brands war nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr ein Elektrogerät. "Um was für ein Gerät es sich handelte, ließ sich auf den ersten Blick nicht mehr feststellen", sagte Einsatzleiter Christian Miller. "Es war völlig zusammengeschmort, nur einige Plastikteile waren noch übrig". Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr durchsuchte die Wohnung auf Personen, konnte dann aber feststellen, dass die Räume leer. waren. Auch die übrigen fünf anwesenden Hausbewohner kamen mit dem Schrecken davon. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz beendet. (jac)