29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Ruhr statt Rhein: Google verlegt Köln an die Ruhr

Kölle, Du ming Stadt am??? Google Maps mischt die Karten neu

Kölle, Du ming Stadt am??? Google Maps mischt die Karten neu

Foto:

Screenshot von http://maps.google.de/

Köln -

Wie heißt es so schön? Kölle, Du ming Stadt an der Ruhr. Jedenfalls, wenn man Google Maps glaubt.

Der Online-Dienst verlegt die Stadt kurzerhand ins Ruhrgebiet.

Wir haben den Tweet, der uns auf den rätselhaften Fehler aufmerksam machte (und für den wir uns herzlich bedanken) natürlich überprüft.

Und kein Zweifel: Unser Mülheim liegt jetzt wie der Namensvetter ebenfalls an der Ruhr. Die Stadt am Fluss, wie sich das zweite Mülheim nennt, ist jedenfalls nicht durch den Kartendienst verlegt worden.

Das ist nicht der erste Fauxpas von Google Maps, das mal Proportionen verschiebt, den Dom nicht in Kölle lässt und allerhand weiteren geografischen Unsinn verbreitet hat.

Was will uns das Unternehmen damit sagen? Dass ein bisschen Unsicherheit und Risikofreude in unserem Leben fehlt? Dass der Sinn doch in der Suche selbst liegt? Dass wir uns die Welt so gestalten sollen, wie sie uns gefällt? Dass endlich mal alle kölschen Lieder umgedichtet werden sollen?

Google-Pressesprecher Stefan Keuchel sagte ksta.de, dass Google dabei ist, den Fehler zu korrigieren. Im Laufe des Tages sollte der Rhein in seinem alten Flussbett zu finden sein.

Wir werden dennoch allen Fragen nachgehen. Und einstweilen froh sein, dass Düsseldorf wenigstens auch nicht mehr am Rhein liegt. Das befreit die Stadt auch von dem Verdacht, uns den Fluss durch einen Hacker-Griff zur Alt-Taste genommen zu haben.