24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Blindgänger in Köln-Klettenberg ist entschärft: Drei Bomben unschädlich gemacht

Die gefundene Fliegerbombe

Die gefundene Fliegerbombe

Foto:

Arton Krasniqi

Köln -

Wolfgang Wolf vom Kampfmittelräumdienst und seine Kollegen hatten am Montag im Kölner Westen eine Menge Arbeit. Nachdem Wolf gegen 17 Uhr den Blindgänger an der Klettenberger Karl-Begas-Straße unschädlich gemacht hatte, eilte er zum Gottesweg 87 in Zollstock, wo am späten Nachmittag bei Bauarbeiten eine Bombe entdeckt worden war – nur wenige hundert Meter von der Karl-Begas-Straße entfernt.

Dort hatte es Wolf mit einer englischen Fünf-Zentner-Bombe zu tun, die bei Bauarbeiten neben dem Caritas-Seniorenzentrum gefunden worden war. Der Kampfmittelräumdienst hatte einen Radius von 300 Metern rund um den Fundort festgelegt. Wer in diesem Kreis wohnt, musste seine Wohnung verlassen.

Etwa 2.500 Anwohner waren betroffen, zwei Kindertagesstätten stellten ihren Betrieb ein. Die naheliegenden Fern- und Güterzug-Gleise waren etwa eine halbe Stunde lang gesperrt. Sowohl die Evakuierung als auch die Entschärfung seien schnell und unproblematisch verlaufen, so Heribert Büth vom Ordnungsamt. Rund 100 Menschen suchten die Realschule an der Berrenrather Straße auf, wo die Stadt eine Anlaufstelle eingerichtet hatte.

Am Gottesweg musste niemand evakuiert werden. Die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe, die bei Bauarbeiten auf dem Gelände einer Baustoffhandlung gefunden worden war, hatte keine Sprengkraft mehr. „Die Bodenplatte mit dem Zünder waren komplett abgeschlagen, die Bombe konnte einfach so verladen und mitgenommen werden“, so Büth.

Zwischendurch hatten die Experten vom Kampfmittelräumdienst noch einen Einsatz an der Leyendeckerstraße in Ehrenfeld, wo eine 15 Kilogramm schwere Phosphor-Bombe gefunden wurde. Auch hier musste niemand seine Wohnung verlassen. „Die Bombe war ungefährlich“, sagte Büth.

Bombenfund in Köln-Klettenberg
Köln, 15.02.16: Am Montag ist bei Bauarbeiten zur Erweiterung einer Seniorenanlage ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die 250-Kilogramm-Bombe soll noch heute entschärft werden.