Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
7 Kommentare

Stadionmiete: Neues Angebot für 1. FC Köln

Erstellt
Das Rhein-Energie-Stadion in Köln. Foto: Max Grönert
Wie es aussieht, will die Kölner Sportstätten GmbH dem 1. FC Köln in Sachen Stadionmiete noch ein bisschen entgegenkommen. Bis Ende Juni soll ein Ergebnis vorliegen. Eine rückwirkende Mietminderung schließt die Stadt Köln aus.
Drucken per Mail
Köln

Die Kölner Sportstätten GmbH wollen dem 1. FC Köln bis Mitte Juni ein neues Angebot für einen Stadion-Mietvertrag unterbreiten. Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ will man dem Zweitligisten, der bis zum Ende des Geschäftsjahrs am 30. Juni eine Liquiditätslücke von sechs Millionen Euro schließen muss, finanziell noch etwas entgegenkommen.

Mehr dazu

Die bisherige Offerte, die Stadionmiete in der Zweiten Liga ab der kommenden Saison 2013/14 um 1,5 Millionen Euro auf zwei Millionen Euro zu kürzen, hatte der FC abgelehnt. Der Verein wollte die Miete auf 500.000 Euro verringern – und das auch rückwirkend für die Spielzeit 2012/13. Eine Mietminderung für die Vergangenheit schließt die Stadt Köln definitiv aus. Beim Abschluss eines neuen Mietvertrags scheint es dagegen zwischen den beiden Extrempositionen des Vereins und der Stadt noch Bewegungsspielraum zu geben.

Allerdings wird die Stadt keinen Pachtvertrag akzeptieren, an dessen Laufzeitende in zehn Jahren eine geringere Mieteinnahme als beim derzeit gültigen Vertrag steht. Die Sportstätten GmbH gehen bei ihrem bisherigen Vorschlag davon aus, dass der Klub in den kommenden zehn Jahren mindestens sechs Jahre in der Bundesliga spielt. Dort würden sich die Pachteinnahmen entsprechend erhöhen. Die Stadt ist bemüht, bis Ende Juni ein Ergebnis zu erzielen. Sollte das nicht der Fall sein, gilt der alte Vertrag weiter. Dann müsste der FC in der Zweiten Liga 3,449 Millionen Euro, in der Bundesliga 6,885 Millionen Euro für die Stadionnutzung zahlen. (pb)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!