Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
7 Kommentare

Stadionpacht 1. FC Köln: Risikofaktor Zweite Liga

Erstellt
Beim Streit um die Stadionpacht könnte die Stadt profitiere, aber auch verlieren. Foto: Rainer Dahmen
Bei den Verhandlungen um die Stadionpacht wurden nun Vermittler eingesetzt. Die Stadt könnte von neuem Vertrag mit dem FC profitieren, aber auch viel verlieren. Allerdings müssten die Kölner dafür auch deutlich häufiger in der ersten Bundesliga spielen.
Drucken per Mail
Köln

Im Zusammenhang mit den Verhandlungen über die künftige Stadionpacht haben die von Oberbürgermeister Jürgen Roters empfohlenen Vermittler ihre Arbeit aufgenommen.

Es habe erste Abstimmungsgespräche zwischen dem 1. FC Köln und den beiden Schlichtern Artur Grzesiek, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Köln-Bonn, und Rhein-Energie-Chef Dieter Steinkamp gegeben, hieß es. Im Geißbockheim war der Vorschlag, die seit Monaten erfolglosen Verhandlungen mit Hilfe von Vermittlern fortzusetzen, auf Zustimmung gestoßen. „Wir haben das wohlwollend zur Kenntnis genommen“, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Infografik zur Stadionmiete des 1. FC Köln. 

Für den neuen Vertrag, der von 2013 bis 2024 laufen soll, stehen folgende Zahlen in Rede: In einer Erstliga-Saison soll der FC acht Millionen Euro (derzeit 6,8 Millionen) zahlen. Als Zweitligist müsste der Klub lediglich zwei Millionen Euro überweisen (derzeit 3,5 Millionen). Bei einem Aufstieg wären zusätzlich 1,5 Millionen Euro fällig.

In der Modellrechnung gehen Stadt und FC davon aus, dass der Verein wie in den letzten zehn Jahren mehr in der Ersten als in der Zweiten Liga spielt. Dann würde die Stadt mehr kassieren als bisher. Risiko für den Steuerzahler: Bei längerer Zweitklassigkeit müsste der FC weniger zahlen. (adm)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!