Köln
Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Vorlesen
6 Kommentare

Stiftung Stadtgedächtnis: Erzbistum verlässt Stiftung

Erstellt
Kardinal Joachim Meisner.  Foto: Peter Rakoczy
Das Erzbistum Köln beendet seine Mitarbeit in der Stiftung Stadtgedächtnis. Erzbischof Joachim Kardinal Meisner wird sich nicht länger im Kuratorium der Stiftung engagieren.  Von
Drucken per Mail
Köln

Das Erzbistum Köln beendet seine Mitarbeit in der Stiftung Stadtgedächtnis. Erzbischof Joachim Kardinal Meisner wird sich nicht länger im Kuratorium der Stiftung engagieren; und Ulrich Helbach, Leiter des Historischen Archivs des Erzbistums, ist nicht mehr im Vorstand vertreten. „Es ist eine personelle Entscheidung, keine in der Sache“, betonte Erzbistums-Sprecher Christoph Heckeley am Dienstag auf Anfrage.

Kardinal Meisner (79) müsse wegen seines Alters gezielt auswählen, wo er sich engagiere, so Heckeley. Die Vorbereitungen für den Eucharistischen Kongress im Juni seien in der „heißen Phase“. Helbach wiederum sei bei der bevorstehenden Gründung einer neuen Stiftung gefordert, mit der das Erzbistum den Erhalt kirchlicher Archivalien unterstützen wolle und von der auch das Stadtarchiv profitieren könne. „Wir haben die Stiftung Stadtgedächtnis mitangestoßen, wollen jetzt aber neue Prioritäten setzen“, so Heckeley.

Das Erzbistum Köln gehört wie die Stadt Köln, das Land Nordrhein-Westfalen und die Evangelischen Kirche im Rheinland zu den Gründern der 2010 ins Leben gerufenen Stiftung Stadtgedächtnis. Diese soll mit Hilfe von Spenden den nach derzeitiger Schätzung rund 350 Millionen Euro teuren Wiederaufbau des eingestürzten Stadtarchivs unterstützen. Die Stiftung verfügt über ein Kapital von 4,26 Millionen Euro und eine Anschubfinanzierung der Stadt Köln in Höhe von drei Millionen Euro. Das Erzbistum hatte 100.000 Euro beigesteuert, die in der Stiftung verbleiben.

In Umfeld der Stiftung ist von einer Unzufriedenheit über den Geschäftsführer Stefan Lafaire zu hören. Eine im vorigen Jahr angekündigte Spendenkampagne lasse immer noch auf sich warten.

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Blicke in die Zukunft Kölns
Serie
Visionen für Köln

Mit der Serie „Köln 2020“ wagt der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Blick in die Zukunft der Stadt.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Katastrophe
Die Gedenkfeier zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 3. März  2013)

Alle Informationen und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!