29.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Nach den Übergriffen an Silvester: Syrische Flüchtlinge verteilen Flugblätter an der Uni Köln

Syprische Männer stehen vor dem Dom und zeigen sich solidarisch mit den Frauen.

Syprische Männer stehen vor dem Dom und zeigen sich solidarisch mit den Frauen.

Foto:

Krasniqi

Köln -

In der Universität Köln haben syrische Männer aus der Flüchtlingsunterkunft in Holweide Flugblätter verteilt. Darauf bekundet die Gruppe „Syrischen Männer für Fairness“ ihre Bestürzung über die Übergriffe in der Silvesternacht und distanzieren sich von den Attacken auf Frauen am Kölner Hauptbahnhof.

Die Stellungnahme im Wortlaut:

Wir, Männer aus Syrien, verurteilen die Übergriffe gegenüber Frauen und die Angriffe auf Menschen wie auch die Raubdelikte in der Silvesternacht auf das Schärfste.

Wir bedauern, dass Frauen in ihrer Ehre und körperlich verletzt wurden.

Wir hoffen, dass sie sich von diesen Attacken bald und gut erholen werden.

Wir hoffen, dass die Verursacher dieser kriminellen Aktionen gefunden und bestraft werden. Wir hoffen, dass in Zukunft viel mehr Menschen Frauen in solchen Situationen zur Hilfe kommen.

Unsere kulturellen Werte wurden durch diese kriminellen Aktionen mit Füßen getreten. Zu unseren Werten gehört selbstverständlich der Respekt vor Frauen und Männern, der Respekt vor der körperlichen Unversehrtheit, und der Respekt vor dem persönlichen Eigentum.

Wir Syrer sind als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, weil wir hier in einer demokratischen Gesellschaft in Frieden leben wollen. Wir wollen Demokratie leben, gestalten, umsetzen.

Wir bedauern, dass die Aktionen der Silvesternacht unsere Gruppe, die Gruppe der Syrer, die Gruppe der Flüchtlinge, wie auch viele andere arabische und nordafrikanische Menschen und Kulturen in Verruf gebracht haben.

Wir sind vor einem unmenschlichen Krieg geflohen, um unser Leben zu erhalten und menschlich bleiben zu können. Frieden, Sicherheit für uns und unsere Familien, die Möglichkeit, durch Arbeit unseren Lebensunterhalt zu verdienen, sind unsere Ziele.

Wir bedanken uns bei allen Menschen in Deutschland, bei Frauen und Männern für all die Hilfe, die sie uns bislang erwiesen haben!

Wir werden uns Ihres Engagements und Ihrer Hilfe würdig erweisen. Sie und wir werden feststellen, dass Ihre Werte auch unsere sind.

Deutschland hat für uns mehr getan als irgendein anderes europäisches oder arabisches Land!

V.i.S.d.P. Syrische Männer für Fairness c/o Shady, Bergisch Gladbacher Str. 465, 51067 Köln

Demonstration am Sonntag

Bereits am Sonntag hat sich eine Gruppe syrischer Migranten solidarisch mit den Opfern der Übergriffe in der Silvesternacht gezeigt. „Sorry Mädels, wir Syrer schämen uns für diese Arschlöcher“ und „Islam gegen Sexismus“ stand auf den Transparenten, die die Teilnehmer vor dem Dom hochhielten. (ksta)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?