25.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Überfälle auf Kiosk und Spielhalle: Polizei nimmt Räuberduo fest

Symbolbild

Symbolbild

Foto:

dpa

Köln -

In der Nacht zu Montag konnte die Polizei zwei Jugendliche festnehmen, die wegen bewaffneten Raubüberfällen gesucht worden sind. Am Tag zuvor soll das Duo einen Kiosk in Köln-Klettenberg überfallen haben.  Die Ermittlungen der Beamten führten die Polizei in eine Notunterkunft, in der die Tatverdächtigen (16,17) untergebracht waren.

Bei der Durchsuchung der Zimmer stellten die Polizisten neben als gestohlen gemeldete Handys auch die Tatwaffen sicher, die den Überfällen benutzt worden sind. Auch fanden sie eine Sturmhaube, die der 16-Jährige Tatverdächtige bei einem Überfall auf einen Kiosk getragen haben soll. Bei den Tatwaffen handelt es sich, nach Angaben der Polizei, um Schreckschusswaffen.

In einer ersten Vernehmung sollen die Jugendlich geständig gewesen sein. Der 17-Jähre soll eingeräumt haben, Ende April noch einen Überfall auf eine Spielhalle begangen zu haben. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt. (ksta)