27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Verkehrsausschuss: Haltestelle heißt weiter Heumarkt

Mitte 2016 könnte die Nord-Süd-Stadtbahn durch die Südstadt rollen.

Mitte 2016 könnte die Nord-Süd-Stadtbahn durch die Südstadt rollen.

Foto:

Peter Rakoczy

Köln -

Alles bleibt wohl, wie es ist: Die Haltestelle Heumarkt wird voraussichtlich auch künftig Heumarkt heißen. Den gleichen Namen wird die unterirdische Station bekommen, an der ab Dezember die Nord-Süd-Stadtbahn hält. So hat es gestern der Verkehrsausschuss mit den Stimmen von SPD und Grünen beschlossen. Der Wunsch von CDU und FDP, die Station Kapitol zu nennen, fand keine Mehrheit.

Damit ist der Ausschuss dem Votum der Bezirksvertretung Innenstadt gefolgt. Die endgültige Entscheidung trifft der Rat in zwei Wochen. Über die Benennung der Station ist in den vergangenen Wochen eine Diskussion entbrannt. Soll sie Heumarkt/Kapitol heißen, um auf die benachbarte romanische Kirche St. Maria im Kapitol hinzuweisen, die auf den Ruinen des römischen Kapitolstempels erbaut wurde? Und um Verwechslungen mit dem nicht weit entfernten Neumarkt zu vermeiden. Oder nur Kapitol? Oder oben Heumarkt und unten Heumarkt/Kapitol?

Die Verwaltung machte den Konsensvorschlag, dass ober- und unterirdisch Heumarkt/Kapitol gelten solle. Nun verdichten sich die Zeichen, dass es beim schlichten wie geläufigen Heumarkt bleibt – wenn der Rat diese Entscheidung nicht doch noch kippt. (og)