Kölner Haie
Nachrichten rund um die Kölner Haie und die DEL

Vorlesen
0 Kommentare

4:1 gegen Tigers: Kölner Haie siegen souverän

Erstellt
Haie-Kapitän John Tripp. Foto: Dahmen
Die Kölner Haie haben am Sonntagabend souverän ihr Auswärtsspiel gegen die Straubing Tigers gewonnen. Ohne Philip Gogulla, Brett Breitkreuz und Philip Riefers behaupten die Kölner ihre Tabellenführung. Daniel Schmölz gab sein DEL-Debüt.
Drucken per Mail
Straubing

Straubing. Die Kölner Haie haben am Sonntag mit einem am Ende souveränen Erfolg bei den Straubing Tigers ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey-Liga behauptet. Zwei Tage nach dem 3:2-Sieg in Düsseldorf setzte sich das Team von Trainer Uwe Krupp bei den Straubing Tigers mit 4:1 (0:0, 1:0, 3:1) durch und schaffte damit das seltene Erfolgserlebnis eines Sechs-Punkte-Wochenendes mit zwei Auswärtsspielen. Vor 5648 Zuschauern, darunter rund 500 per Sonderzug angereiste KEC-Anhänger, war Kapitän John Tripp auf Kölner Seite der Mann des Tages, Der 35-Jährige erzielte im zweiten Drittel in Überzahl das wichtige Führungstor (29.) und sorgte schließlich in der 44. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 für die endgültige Entscheidung.

Andreas Falk und Chris Minard hatten zu Beginn des Schlussabschnitts für die Treffer zwei und drei gesorgt. Danach sah es lange Zeit nach dem vierten Saisonspiel ohne Gegentreffer für Haie-Keeper Danny Aus den Birken aus. Doch in der 55. Minute sorgte Sandro Schönberger mit einem verwandelten Penalty für eine kosmetische Korrektur des Resultates aus Sicht der Gastgeber. Ihre nächste Partie bestreiten die Kölner am Freitag (19.30 Uhr) in der Lanxess-Arena gegen den deutschen Meister Eisbären Berlin.

Die Kölner mussten am Sonntag in Bayern ohne Philip Gogulla antreten. Der Nationalspieler hat sich am Freitag beim 3:2-Erfolg im 198. rheinischen Derby bei der Düsseldorfer EG eine Knieverletzung zugezogen. Der Klub rechnet mit einem Ausfall von vier Wochen. Der Rest der Kölner überstand die rau geführte Partie unverletzt. Beide Teams warfen sich gegenseitig eine überharte Gangart vor. Es gab Spieldauerstrafen für Carl Ridderwall und den Kölner Marcel Ohmann.

Da in Straubing neben Gogulla auch die weiterhin verletzten Brett Breitkreuz und Philip Riefers fehlten, gab Daniel Schmölz in der vierten Reihe sein DEL-Debüt. Der 20-Jährige war vor der Saison vom EV Füssen gekommen, wurde aber bisher beim Partner-Klub EV Duisburg eingesetzt. (ksta)
Kölner Haie: Aus den Birken – Holmqvist, Tjärnqvist – Müller, Kranjc – Ankert, Lüdemann – Lavallée –Minard, Falk, Robinson – Tripp, Stephens, Ticar – Weiß, Schütz, Classen – Ohmann, Schmölz. – Zuschauer: 5648. – Schiedsrichter: Haupt/Piechaczek (Kempten/Finning).– Strafminuten: Tigers 14/Haie 10. – Tore: 0:1 Tripp (28:03), 0:2 Falk (41:41), 0:3 Minard (43:55), 0:4 Tripp (44:31), 1:4 Schönberger (54:39).

Auch interessant
Kölner Haie
Liveticker
Die Kölner Haie spielen eine vielversprechende Saison. ksta.de stellt die Topscorer von Trainer Uwe Krupp vor.

Im eigenen Liveticker der Kölner Haie können Sie alle Spiele des KEC in der DEL verfolgen.

Machen die Haie die Meisterschaft perfekt?
Die Spieler der Kölner Haie.

Die Kölner Haie sind im DEL-Finale gegen Ingolstadt klarer Favorit. Holt der KEC die Meisterschaft?

FACEBOOK
Kleinanzeigen