27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Kinderliteratur: Übers Wetter

Köln -

Den warmen Sommerregen auf heißem Asphalt kann man beinahe riechen, wenn man dieses Buch durchblättert. Das Rauschen des Herbststurms in den Wipfeln hören, das gleißende Licht von frisch gefallenem Schnee in den Augen zwicken lassen. Ein Wetterbuch für Kinder? Aber so was von, will man sagen, wenn man das neue Werk der Künstlerin Britta Teckentrup, „Alle Wetter“, gelesen hat.

Das Thema mag bei der Zielgruppe vielleicht nicht gerade Smalltalk-Inhalt Nummer 1 sein, das macht aber nichts – betrifft es doch schließlich jeden, egal welchen Alters. In beinah poetischer Art und Weise, aber dennoch kurz und unverschwurbelt, beschreibt Teckentrup Wetterphänomene, ihre Ursache und ihre Wirkung. Was sind Kondensstreifen? Wie entsteht Regen? Wann wird Tau zu Raureif?

Die schlichten mal gut gelaunten, mal melancholischen Illustrationen auf schön dickem Papier perfektionieren die Atmosphäre in diesem Buch. Perfekt geeignet für lange Regensonntage. Und zwar nicht nur für Kinder, sondern für alle, die das Buch in die Hand nehmen.