Kultur
Nachrichten und Berichte über Musik, Schauspiel, Literatur, Film und Kunst

Vorlesen
1 Kommentare

Transrapid: Musiker vertont Stoibers Stotter-Rede

Erstellt
Jonny König. Foto: Promo
Bayerns Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber macht mit seiner berühmten Transrapidrede nun nicht ganz freiwillig Karriere als Rapper. Der Mannheimer Jonny König hat Stoibers verstotterte Ansprache mit dem Schlagzeug vertont.  Von
Drucken per Mail
Köln

Edmund Stoiber ist in seiner langen politischen Karriere schon vieles genannt worden. Aber sicher nicht „funky“. Das wird sich nun ändern. Jonny König, ein 24-jähriger Schlagzeuger aus Mannheim, hat sich den berühmtesten rhetorischen Unfall des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten zur rhythmischen Vorlage genommen, die sogenannte Transrapid-Rede.

Darin versuchte Stoiber 2002 beim Neujahrsempfang der CSU für eine Transrapid-Verbindung von der Münchner Innenstadt zum Flughafen zu werben und verfuhr sich ausgerechnet beim Lob des Eingleisigen auf Nebenstrecken und falsch gestellten Weichen. Er eierte – um ein angemessen schiefes Bild zu wählen – im Kreis. Königs Liveauftritt klickten bereits Zehntausende auf YouTube an. Der Schlagwerker akzentuiert darin Stoibers berühmte Stammelsätze mit Schlägen auf Tomtoms, Snare, Becken und Basstrommel: „Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München, mit zehn Minuten, ohne, dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen, am, am Hauptbahnhof in München starten Sie Ihren Flug.“ Hätten Sie geahnt, dass sich in diesen unglücklich synkopierten Worten ein Schlagzeugsolo verbirgt? Dass man zum undurchsichtigen Freistil-Gehaspel zwanghaft mit dem Kopf nicken kann? Der junge König hat dem alten Ministerpräsidenten ein gerüttelt Maß an Soul entlockt. Stoiber, ein christsozialer James Brown.

Edmund Stoiber
Edmund Stoiber.
Foto: dpa

Am Ende der Rede, als gar nichts mehr klar ist und Stoiber – hilflos in den eigenen Worten verstrickt – „weil das ja klar ist“, einfügt, bindet der Drummer den Nebensatz zur Endlosschleife, jagt Stoibers Stimme durchs Autotune-Effektgerät und prescht mit Hilfe seiner Kollegen an Gitarre, Bass und Keyboard nach vorne. Man hört und staunt: ein Popsong. Tanz den Transrapid!

Auch interessant
lit.Cologne
Literatur

Hintergründe, Interviews und Rezensionen zur 14. lit.Cologne.

KulturSonntag Anmeldeformular
Ihre Veranstaltung eintragen
Kultursonntag_schauspielhaus

Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ veranstaltet am 18. Mai 2014 den KulturSonntag. Kunst- und Kulturschaffende ihre Veranstaltung eintragen, mit der sie am KulturSonntag teilnehmen wollen. Hier geht's zum Anmeldeformular.

TV-Programm
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

Kinoprogramm

Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Videos
Alle Filmkritiken auf einen Blick
FACEBOOK
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Anzeige

Mercedes-Benz Niederlassung Köln Leverkusen informiert über neue Modelle und Serviceangebote.