25.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Kölner Stadt-Anzeiger | TV-Tipp „Eurovision Song Contest“: Kampf um Europas Sangeskrone
17. May 2013
http://www.ksta.de/4704972
©

TV-Tipp „Eurovision Song Contest“: Kampf um Europas Sangeskrone

Cascada-Sängerin Natalie Horler.

Cascada-Sängerin Natalie Horler.

Foto:

AFP

Windmaschinen, Trockennebel, Glamour und Drama, Tränen und Trash, eine große Portion Kajal und kleine Katastrophen. Mit einem anderen Satz: Der „Eurovision Song Contest“ (ARD, ab 20.15 Uhr; der Wettbewerb startet um 21.00 Uhr) geht in die nächste Runde, die Veranstaltung in Malmö hat die laufende Nummer 58, und um die europäische Sangeskrone kämpfen diesmal im Finale 26 Nationen.

Für Deutschland geht Natalie Horler mit dem Eurodance-Projekt Cascada und „Glorious“ an den Start, und zu dieser Kombination muss man leider zweierlei konstatieren. Erstens: Auch wenn in einem Gutachten bestätigt wurde, dass „Glorious“ kein Plagiat von Loreens Siegertitel aus dem vergangenen Jahr ist, so klingt der Titel doch wie eine missratene Autoscooter-Version von „Euphoria“; gute Kopien sind jedenfalls pfiffiger.

Cascada spielen jährlich 150 Konzerte

Zweitens: Als White-Trash-Ikone ist die Figur, die Natalie Horler auf der Bühne gibt, europaweit ein Ankommer; Cascada spielen jährlich rund 150 Konzerte. Immerhin: Als singender Blondinenwitz ist Frau Horler im Wettbewerb 2013 nicht allein – welche Teilnehmerinnen aus anderen Nationen in Sachen Haarfarbe und körpernahem Glitzerfummel Cascada Konkurrenz machen und welche verhaltensauffälligen Musicacts beim ESC in der Version 2013 noch zu bestaunen sind: Am Samstagabend ab 21 Uhr wissen wir und Sie, verehrte Leserschaft, mehr: ksta.de begleitet den „Eurovision Song Contest 2013“ mit einem Liveticker.