26.06.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

TV-Tipp „Heiß und Fettig“: Enttäuschende Erotik

Rainer Langhans: „In deutschen Betten“ berichtet er - mal wieder - von der Kolumne 1 und seinem Harem.

Rainer Langhans: „In deutschen Betten“ berichtet er - mal wieder - von der Kolumne 1 und seinem Harem.

Foto:

picture-alliance/ dpa

Donnerstag, 11. Juli

Eigentlich war dieses Format im TVLab, so einer Art Versuchslabor für Farbfernsehen, das jugendlich wirken will, schon durchgefallen. Tatsache ist jedenfalls, dass „Heiß & Fettig“ bei der Zuschauerabstimmung 2012 auf einem der hinteren Plätze landete. Und eigentlich dachten wir sowieso, dass TV-Formate, in denen über Sex geredet wird, längst durch sind; Sendungen wie „Wa(h)re Liebe“ (VOX) und „Liebe Sünde“ (erst auf VOX, später auf ProSieben) hatten ihre Zeit (und die war vor allem in den 90ern), und sie haben es aus guten Gründen im Fernsehen hinter sich.

Die Macher von ZDFneo hält all das trotzdem nicht davon ab, ein Erotikmagazin neu im Programm zu platzieren, bei dem schon der Name seltsam anmutet. Das „Heiß“ im Titel ist im Zusammenhang mit Sex ja noch nachvollziehbar; bei „Fettig“ denken wir allerdings eher an den Inhalt nicht ordnungsgemäß gewarteter Friteusen oder Haare, die zu lange kein Wasser gesehen haben. Sei’s drum: Moderator von „Heiß & Fettig“ (ZDFneo, 22.15 Uhr, insgesamt vier Folgen) ist der Autor Thilo Mischke, der unter anderem ein Buch zum Thema Sex mit dem Titel „In 80 Frauen um die Welt“ geschrieben hat.

Zum Talk über Sex, seine schönen Nebenwirkungen und mögliche Risiken lädt Thilo Mischke Gäste in ein Lokal auf der Reeperbahn ein (was mäßig originell ist), eine Außenreporterin wird sich zudem unters vergnügungswillige Volk mischen. Sicherheitshalber haben wir uns noch einmal vergewissert, dass im echten Leben da draußen wirklich 2013 und nicht etwa 1997 ist und womöglich Lilo Wanders in irgendeinem Fummel aus der Kulisse hüpft. Jawohl, es ist wirklich 2013, und so stellen wir einigermaßen erschüttert fest, dass es ZDFneo in diesem Sommer wirklich ernst meint mit dem Sex.

Im Anschluss an „Heiß & Fettig“ darf Rainer Langhans, Lifetime-Hippie und leidenschaftlicher Matratzentester seit den 60ern, doch tatsächlich in der Sendung „In deutschen Betten“ (22.45 Uhr insgesamt drei neue Folgen) zum schätzungsweise 2443. Mal erzählen, wie das damals war in der Kommune 1 und wie und warum er sich noch heute einen, Achtung: „Harem“ hält. Wer im Vorfeld schon mal ausgiebig gähnen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.